Hofsee Triathlon Lübeck
Jederman Distanz


Platz AK Platz Start-Nr
Name
AK
Swim Bike
Run Gesamt
17 2 99 Oltmann, Jörn M40 ~ 0:12:30
~0:44:06 ~0:25:00 1:25:43

Dies Zeiten sind geschätzt, da keine Zeitmesung der einzelnen Disziplinen durchgeführt wurde

Tachoangaben: Strecke: 23,6Km, Zeit: 0:44:06Km/h, Schnitt: 32,22, Max: 47,7Km/h

Der Auftakt der Triathlonsaison 2006 ist diesmal nicht der Stadtparktriathlon in Hamburg der immer super organisiert vom Laufwerk ausgerichtet wird, sondern diesmal der Hofsee Triathlon in Lübeck eine Woche vorher. Der Hofsee Triathlon, wie der Name schon sagt, findet am Hofsee in Beidendorf statt. Beidendorf liegt südlich von Lübeck in der Nähe von Krummesse.
Vor dem StartTja nun war es soweit. Das Wetter war die letzten wochen besch... heute aber zum Glück trocken.Die Luft- und Wassertemperatur betrug ~ 16°C. Somit mußten die Schüler und Jugend statt eines Triathlons auf einen Duathlon absolvieren. Nur wir Erwachsenen "durften" bei diesen Temperaturen ins Wasser. Pünktlich um 11:30Uhr viel der Startschuß für den Volks- und Sprinttriathlon. Das Wasser würde ich sagen hatte gefühlte 10°C . Wie immer ging es am Anfang sehr hektsch zu. Da ich seit Oktober nicht mehr geschwommen bin, hatte ich meine Probleme im Wasser und fand erst so richtig nach ~ 300m meinen Ryhtmus. Man war ich froh das es "nur" ein Volkstriathlon war. Nach geschätzten 12:30min (es gab leider keine Zeiten für die einzelnen Disziplinen und Wechselzonen) erreichte ich die Wechselzone. Mein Kumpel Jörg Die WechselzoneBantin, der alte Doktor, war bereits in der Wechselzone und hatte schon den Neo ausgezogen. Man war das alles wieder ungewohnt. Nun raus aus dem Neo, ein Sweat-Shirt übergestreif (mir war es doch ein wenig Kalt), Radschuhe an,Helm und Brille auf und los gings. Wir mußten einen Kurs von 11,5km 2mal durchfahren. Der Wind hatte stark zugenommen und ich wunderte mich warum das Radfahren so leicht ging. Die ersten 4Km hatte ich ein Wahnsinstempo. Aber es war ja ein Rundkurs und somit würde der Wind dann auch noch vorn vorne kommen. Und das tat er dann auch. Es war fast wie gegen eine Wand. Trotzallem stemmte ich mich dagegen und machte auf der 2 Radrunden ca. 6 Plätze gut. Nun auf zur 5,9Km Laufstrecke. Meinen Kumpel Jörg hatte ich leider nicht beim Radfahren überholt, ihn aber in der Wechselzone gesehen. Er lief los als ich mit dem Rad ankam. Geht da noch was? Der Wechsel klappte perfekt und ich war Jörg auf dem Fersen. Es waren ca. 200m die uns voneinander trennten. Ich wolte aber nicht gleich "volle Pulle" gehen sonder versuchte erst einmal mein "Tempo" zu finden. Der Abstand zwischen Jörg und mir blieb etwa gleich. Bei Km 3 versuchte ich dann das Tempo anzuziehen, mußte aber nach 1 Minute feststellen das mein Puls in die Höhe schnellte und ich nie und nimmer die restlichen 2,5Km in diesem Tempo überstehen würde. Also 1 Gang zurück und Abstand nicht größer werden lassen. War doch was anderes als im Training. Wettkampfbedingungen sind doch immer etwas anderes. So kam ich dann auch ca.150m nach Jörg in Ziel. Nun steht es also 1.1 im "internen Vergelich zwischen uns. Den Conergy Marathon konnte ich noch für mich Entscheiden, aber auf der Sprintdistanz im Triathlon hatte unser "Doktor" heute den besseren Tag. Nächtste Woche gehts wieder los. Und zwar Voklstriathlon in HH am Stadtpark. Dort werde ich wieder alles geben, auch wenn ich beim Schwimmen immer einer der letzten bin.

tria_luebeck.jpg

 

Fazit: Eine sehr kleine Veranstaltung aber für die Saisonvorbereitung optimal. Schöner See, gute Wechselzone und ebenso schöne Rad- wie Laufrunde. Kann man nur empfehlen!