Wasserstadt Limmer Triathlon Hannover 2008
Mitteldistanz

 

 

logo
 
Start-Nr Platz
Platz AK
Name
Swim Bike
Run Ges
1431 287 (447) 85 (147) Jörn Oltmann 0:46:28 2:49:06 1:50:03 5:25:37

Tachoangaben: 89,70Km; Zeit: 2:45:55Std.; Schnitt:32,45Km/h; Max. 54,1Km/h


start_nr.jpgHannover Limmer Triathlon - Mitteldistanz. Der erste Triathlon Wettkampf dieser Saison und dann über die Mitteldistanz. start_schwimmausstieg.jpgAber wer dieses Jahr zweimal über die Ironman Distanz starten möchte . . . Bei schwülen 28°C fuhr ich schon am Samstagnachmittag Richtung Hannover. Ich hatte mir einen kleinen Stellplatz am Freibad Limmer reservieren lassen der nur ca. 1Km vom „Event Gelände" des Triathlon entfernt war. Nach dem abholen der Startunterlagen und einer leckeren Portion Nudeln bei der Nudelparty machte ich es mir gemütlich und schaute mir die EM Spiele im Fernsehen an.
Am nächsten Morgen habe ich dann um 7:00Uhr lecker gefrühstückt. Der „Doc" wollte gegen 8:30Uhr hier sein um dann mit mir gemeinsam zum Start zu fahren. Das Wetter traumhaft blauer Himmel und schon am Morgen warme 20°C. Wir checkten unsere Fahrräder ein und hatten anschließend noch genug Zeit uns alles anzusehen. 15Min vor dem Start machten wir uns auf zum Schwimmstart. Als ich meinen Neo dann kurz vor dem Einstieg ins Wasser schließen wollte passierte es. Das Band am Reißverschluss auf dem Rücken riss direkt am Reißverschluss! Was jetzt? Ohne das Band war es so gut wie unmöglich den Neo nach dem schwimmen alleine auszuziehen. Der Doc versuchte zu Flicken aber es gelang ihm nicht. Wir brauchten eine Sicherheitsnadel! Nach kurzen rumfragen am Schwimmstart hatte wir eine Zuschauerin gefunden die eine Sicherheitsnadel bei sich trug: Puh, jetzt schnell „einfädeln" und dann ab ins Wasser. Was soll ich sagen, 1 Minute vor drad_wechselzone.jpgem Start waren wir fertig, so dass ich als letzter Teilnehmer ins Wasser gegangen bin. Dann erfolgte auch schon der Start. Geschwommen wurde in einem Nebenkanal der Leine, 1Km hin und 1Km zurück. Das Wasser was angenehm warm (22,5°C) und durch die Aufteilung in 3 Startgruppen gab es auch kein „Hauen und Schlagen" im Wasser. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen die 2Km fast durch zu Kraulen, da es die letzten Wochen in der Halle immer ganz gut geklappt hatte. Aber das war wohl nichts. Ich wusste ja das Freiwasserschwimmen etwas anderes ist aber es war fast unmöglich Kurs zu halten. So stellte ich schnell auf meinen „gewohnten" Bruststil um und kam doc_vor_start.jpgauch an. Zwar erst nach ~ 46Min. aber jetzt ging es richtig los. Der Doc war natürlich schon weit vor mir in die Wechselzone gelaufen (gut 7 Minuten vor mir). Wie es dann auch beim ersten Wettkampf so ist, bin ich in den falschen Gang gelaufen und musste mein Fahrrad dann erst einmal suchen. Was für ein Anfänger Fehler!!! Nach dem ich dann den Neo aus hatte und die Radschuhe an hatte ging es los. 90Km und das bei jetzt gut 30°C im Schatten. Ich hatte mir vorgenommen „Voll Gas" zu fahren um dann beim laufen zu sehen was noch geht. Die Radstrecke war leicht wellig und meist Schnur gerade, optimal. Ich versuchte viel zu trinken um den Wasserhaushalt einigermaßen in den Griff zu behalten, was auch ganz gut klappte bei gut 4l während des Radfahrens. Nach der ersten Runde kam der Doc mir entgegen. Ich stoppte die Zeit und war nach gut 4 Min an derselben Stelle. 4 Minuten, da musste ich Zeit gut gemacht haben auf den ersten 45Km. So ging es in die zweite Radrunde. Als ich nach ~ 2:50Std. erneut die Wechselzone betrat waren die Beine schon etwas schlapp. Ich schlüpfte in die Laufschuhe setzte noch schnell ein Cap gegen die Sonne auf und lief auf die Laufstrecke. Ein Rundkurs von 7 Km der 3x zu durchlaufen war. Ich schaute auf die Uhr und sah, dass ich die ersten Kilometer unter 5Min. gelaufen bin. Viel zu schnell wie ich dachte und meine Beine wohl ebenfalls. Ich musste das Tempo etwas drosseln. Als ich die letzte Runde in „Angriff" nahm, traf ich auf den Doc. Er kam mir entgegen und war, entweder auf dem Weg ins Ziel, oder ca. 1Km hinter mir. Was war passiert? Wenn er auf dem Weg ins Ziel war, dann war er ca. 30min. schneller als ich. Nichts für ungut Doc, aber das traue ich dir dann doch nicht zu. Also musste ich ihn irgendwo überholt haben. Wie sich später rausstellte, habe ich ihn in der 2.Wechselzone überholt. Also noch knapp 7Km bis zum Ziel. Nachdem die 2. Runde ganz schlecht bei mir lief, ging es jetzt in der 3 Runde wieder etwas besser. Ich stoppte zwar kurz bei jedem Versorgungspunkt um mich mit Cola und Wasser zu erfrischen, aber dann ging es auch gleich zügig weiter. Nach knapp 5:25Std erreichte ich dann das Ziel. Puh, wie soll das in 4 Wochen beim IRONMAN in Frankfurt werden??? Da darf ich auf der Radstrecke nicht so ein hohes Tempo gehen. Kurze Zeit später kam der Doc ins Ziel und wir fielen uns glücklich in die Arme. Wir hatten es mal wieder geschafft. Am Ende trennten uns beide exact nur 4:31min. Noch eine kleine Anmerkung am Rande, ich habe während des gesamten Wettkampfes ca. 5Liter getrunken und war nicht ein einziges mal pinkeln. Das hat der Körper alles gebraucht.
hlt08-01_3995.jpg   hlt08-01_4022.jpg
Zwei Triathleten beim Vorbereitungswettkampf zum OstseeMan

Fazit: Es war erst der zweite Wasserstadt Limmer Triathlon aber super organisiert. Die Radstrecke war perfekt ausgeschildert und abgesperrt und die Laufstrecke war auch super. Einzig negativ war die „Überwachung" bei schwimmen. Es waren glaube ich nur 4 oder 5 Begleitboote auf dem Wasser, was für 3 Startgruppen a 250 Leute bei einer Strecke von 2Km etwas wenig war. Aber zum Glück ist nichts passiert. So kann ich mich jetzt 5 Tage erholen bis ich dann am Freitagabend bei der „Vätternrundan " in Schweden starte.

Bildergalerie