5. Hamburger Sportscheck Nachtlauf

Sportcheck Nachtlauf

1:04:18Std.

joerg_joernEin Lauf der besonderen Art sollte heute stattfinden. Der Hamburger SportScheck Nachtlauf. Eigentlich ein marita_kerstin_joerg"Zufallslauf" denn mein Schwesterchen erzählte mir von ihrer Teilnahme an dem Lauf, das machte mich Neugierig. Es war ein Lauf rund um die Alster hier bei uns im wunderschönen Hamburg. Zwei Strecken gab es zur Auswahl, 7,5Km oder 15Km (1x bzw. 2x um die Außenalster). Da ich eigentlich schon immer mal mit meinem Schwesterherz laufen wollte bot sich der Lauf förmlich an. Allerdings meldete ich mich dann doch für 15Km an während mein Schwesterchen die 7,5Km bevorzugte. Nach meiner Anmeldung erfuhr ich dann noch das Kerstin (die Freundin vom „Stimmungsmacher Trude") sowie Lena mit dabei sind. Kerstin wollte mit Schwesterchen laufen und Lena hat sich natürlich für die 15Km entschieden. Der Start für die 15Km sollte an den Alsterwiesen um 21:45Uhr sein während die 7,5Km Läufer um 22:00Uhr auf die Strecke gehen sollten. Gegen 21:Uhr trafen wir uns alle auf den Alsterwiesen. Und wer kam auch noch dazu ...? Klar der „verrückte" Doc Jörg hatte kurzfristig Nachgemeldet nachdem ein Babysitter gefunden wurde. Mit ein paar Minuten Verspätung ging es dann los. Alle Läufer mussten das „orange Funktionsshirt" tragen, welches bei der Startunterlagenausgabe mit ausgehändigt wurde und so zog sich eine lange orangefarbene Läufermasse an der Alster entlang. Jörg und ich wir haben uns unbewusst sehr weit vorn eingereiht und so konnten wir gut los laufen. Ich wollte heute noch einmal richtig was für das Tempo tun und gab gleich auf dem ersten Km Gas. Der Puls schoss nach oben aber ich wollte heute noch einmal ans Limit gehen. So lief ich die ersten 5Km in sportcheck_laufstrecke4:10min/Km. Nach gut 31Minuten hatte ich die erste Runde geschafft. Die Beine waren noch gut und die kühle Abendluft sehr angenehm. Jörg hatte ich seit dem Start nicht mehr gesehen. Er muss sich etwas fallen gelassen haben. Bei Km 9 erreichte ich die ersten 7,5Km Läufer und ab da wurde es immer voller. Mein Km Schnitt sank auf 4:30Uhr was aber immer noch super für mich war. Die letzten 2-3 Km waren nicht mehr so angenehm, da nun die Strecke voller Läufer war und man kaum überholen konnte. Auch war es nun schon sehr dunkel das man aufpassen musste wo man hintrat. Als ich dann nach gut 1.04min. durch den Zielkanal lief hört ich schon von weiten „Trudes" Megafone sowie die „mitgereisten" Fans. Ziemlich kaputt und erschöpft lief ich ins Ziel. 15Km in 1:04min ich denke das kann sich sehen lassen. Ich zog mich schnell um und erwartete die anderen. Aber es war so voll im Zielbereich das ich schon dachte niemanden mehr zu finden. Doch dann tauchten sie alle vor mir auf. Der Doc mit seiner Lena sowie Schwesterchen und Kerstin. Dem Doc war mein Tempo heute etwas zu schnell, er erreichte mit 1:08Std. aber immer noch ein Respektable Zeit (Zitat: Das war meine Lebensbestzeit!) Lena konnte ihre erwarteten 1:20Std. um 1min unterbieten (Das war eine starke Leistung Lena, weiter so) Kerstin & Schwesterchen haben die Zeit für ein lockeres Plauderchen genutzt und hätten nach eigener Aussage noch etwas schneller laufen können. Naja mit 56Minuten waren Sie ja auch deutlich langsamer als in bei ihren Trainingsläufen. Da die Zeit schon weit fortgeschritten war und die Kälte langsam in die Glieder kroch, verabschiedeten wir uns rasch und fuhren nach Hause.
 

Fazit: Eine wirklich witzige Veranstaltung. Nicht ganz so professionell aber die „Aufmachung und Stimmung war wirklich super. Schade das es Abends so kühl war, sonst hätte man noch lange auf den Alsterwiesen verbleiben können.

Hier die Zeiten im Überblick:
15Km

Jörn: 1:04:18Std. Platz 33/640
Jörg: 1:08:00Std. Platz 78/640
Lena: 1:19:13Std.

7,5Km
Schwesterchen & Kerstin Zeitgleich in 0:56:01Minuten. Platz 754/862