15.01.2012 Ahrensburger (Hagener) Lümmellauf
luemmeloben
19,3Km , Zeit: 1:21:12Std.

(Platz 37 (300) ; AK  6 (69)

nr luemmellauf 2012 Der Ahrensburger oder auch Hagener Lümmellauf. Die erste Station im neuen Jahr. Nun schon das dritte Mal in Folge. Ich hatte nach der letzten Saison, die mich doch sehr viel startbild luemmellauf 2012Kraft gekostet hatte, fast 6 Wochen Pause gemacht. Umso schwere viel es mir dann Mitte Oktober wieder ins Training ein zu steigen.Mein Ziel mit dem ersten Versuch einer Hawaii Qualifikation beim IRONMAN Austria, war sehr hoch gesteckt und so waren die Umfänge gleich am Anfang schon etwas höher. Auch hatte ich mein Training ein wenig Umgestellt und wollte diesen Wettkampf als erste kleine Probe gestalten. Wie im letzten Jahr war auch Timo wieder mit dabei. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns! Zwar waren es leichte minus Gerade, aber die Sonne schien vom blauen Himmel und es wehte kein Lüftchen. So ging es dann um 10:40Uhr auf die 19,3Km lange Laufstrecke. Ganz vorn eingereiht, versucht ich das Tempo mit zugehen. Gabe aber schon nach wenigen hundert Metern auf den das war dann doch etwas zu schnell. Ich sah Timo und zwei weitere Läufer ganz vorn, dann waren sie aber schon wieder verschwunden. Das Tempo war immer noch recht hoch und ich fühlte mich super. Musste mich sogar etwas bremsen um nicht gleich an Anfang alles zu verspielen. Die erste Runde lief gut, die Beine zwar noch vom letzten Intervalltraining etwas schwer, aber alles im Lot. Nach gut 40 Minuten ging es in die zweite Runde. Konnte ich das Tempo halten? Ich konnte und das überraschte mich! Allerdings wollte ich mich nicht komplett verausgaben, denn meinen Trainingsplan wollte ich wegen dieser Veranstaltung nicht komplett Umschmeißen. So lief ich zügig aber kontrolliert bis ins Ziel wo natürlich schon Timo auf mich wartete. Von meiner Zeit 1:21:12Std. war ich begeistert. War ich doch nicht am Limit gelaufen und doch 6 Minuten schneller als vor einem Jahr! Ob das an der Umstellung meines Trainings lag? Oder evtl. doch nur die etwas erhöhten Umfänge? Keine Ahnung, ich scheine aber wohl auf dem richtigen Weg zu sein und vielleicht schaffe ich es ja doch Ende März beim Halbmarathon der Wandsetaler Runde mit einer Zeit unter 1:30Std. Ach ja, noch ein Wort zu Timo, er wurde mit einer Zeit vin 1:11:xxStd. Gesamt dritter. Herzlichen Glückwunsch Timo !!!

Fazit: Naja wie immer. Kleine aber wirklich sehr tolle Veranstaltung. Und bei dem Wetter wie heute SUPERKLASSE!