Mopo-Team-Staffellauf 2012
mopo staffel

Start-Nr.
985
Gesamtzeit WLW Team 1  01:54:14 Std.
1. Läufer: Veith Tiemann (21:23min.)
2. Läufer: Jörn Oltmann (19:58min.)
3. Läufer: Dietmar Scharmacher (22:44min)
4. Läufer: Ole Wenkemann (27:52)
5. Läufer: Charsten Schmidt (22:16)
108. Platz von 1056 Teams
WLW Team 2: 2:17:34 Std. Platz 706
WLW Team 3: 2:24:07 Std. Platz 852

Riesen-Laufparty im Stadtpark

1.100 Teams mit 5.500 Startern waren auf der 5 km Strecke im Stadtpark unterwegs - unterstützt von zahlreichen Fans im Start- und Zielbereich und an der Laufstrecke. Und das Alles für einen guten Zweck: Für jedes angemeldete Team spendet die PSD Bank Nord 10 Euro an den Stadtpark - insgesamt 11.000 Euro!


mopoteamstaffellaufEs war mal wieder soweit. Mitte August und der 6.Mopo Team-Staffellauf stand an. Wie schon fast jedes Jahr hatte Wer liefert was? wieder 3 Teams am Start. Es wurde erneut ein Zelt gemietet und für Essen und Trinken gesorgt. Ein rundum sorglos Paket, nur laufen mussten wir. Team1, in dem ich aufgestellt wurde, sollte das „schnelle“ Team sein während Team2 komplett aus dem TSC bestand und das dritte Team, bunt gemischt war. Das Wetter meinte es di033esmal richtig gut mit uns. Der Himmel war wolkenlos und wir hatten angenehme 23-25°C. Dementsprechend voll war es auch am Stadtpark. Start der ersten von 3 Startgruppen war gegen 17:30Uhr. Ich war als 2ter Läufer eingeteilt und erwartete unseren Startläufer nach ca. 21min. was auch gut hinkam. Nach der doch nun schon sehr langen Saison und der Langdistanz vor 9 Tagen in Glücksburg wollte ich nicht „volle Pulle“ laufen, aber nachsagen lassen wollte ich mir auch nichts. So sauste ich los mit dem Wissen die ersten 2,5Km fast nur bergab zu laufen. Es lief sich recht gut nur die Überholmanöver gestalteten sich ab und an etwas schwierig. Als ich den kleinen „Modellschiff Teich“ am anderen Ende des Stadtparks bei den Sommerterrassen passierte, wurde der Schritt schon etwas schwerer. Nun war die Hälfte geschafft und es ging stetig ein wenig bergauf. Das letzte Stück zur Hindenburgstraße, vorbei an den vielen Zuschauern kostete noch einmal richtig Kraft, aber alles holte ich nicht aus mir raus. Kurze Zeit später lief ich an unserem WLW Zelt vorbei und übergab das Staffelholz unserem dritten Läufer. Mit einer Zeit erneut unter 20min konnte ich ganz zufrieden sein. Es wird aber wohl nicht langen bei den 10Km Alsterlauf in knapp 4 Wochen  unter 40min zu bleiben. Nun konnte ich mich aber wenigstens über die Getränke und das Essen her machen. Nachdem unsere Staffel durch war, traf ich noch Jörg M. sowie wie meinen Iron-Brother Doc-Jö und seine Frau Lena, welche ebenfalls am MoPo Team-Staffellauf teilgenommen hatten. Wir saßen noch eine Weile zusammen dann machten wir uns in der Dämmerung auf nach Hause.

039

Fazit: So lange meine Fa. beim Mopo Team-Staffellauf dabei ist, werde ich wohl auch immer dabei sein. Bringt einfach Spaß, auch wenn mir diese kurzen Strecken nicht wirklich liegen.