1. HEK Halbmarathon HH-Wandsbek
1:29:47Std.
halbmarathon logo

Startnr2014 09 20 19.31.23Damit ich meine Form ein bisschen halten kann, hatte ich mich am Anfang der Saison entschlossen am Ende möglichst noch ein paar Läufe zu absolvieren. Los ging es letzte Woche schon mit dem Airport Race, der allerdings wegen eine Party am WE nicht richtig „gewertet“ werden konnte. Dieses Wochenende stand der 1. HEK Halbmarathon auf dem Programm. Start war am Samstagabend gegen 18:00Uhr und das gleich um die Ecke in Wandsbek. Ich wollte meine HM Bestzeit von 2012 < 1:28h knacken und war hochmotiviert an die Sache rangegangen. Hatte mir die KM Zeiten ausgerechnet und wollte mich strickt daran halten. Gegen 17:20Uhr traf ich in Wandsbek ein, zog mich um und lief mich ein wenig ein. Bei der Startaufstellung stellte ich mich gleich vorne in die dritte Startreihe, so das es gleich zügig losgehen konnte. Das Wetter war hervorragend, blauer Himmel, die Sonne ging langsam unter und angenehme 23°C. Da konnte eigentlich nichts mehr schief gehen, dachte ich.... Der Startschuss fiel pünktlich um 18:00Uhr und los ging es. Nach meiner Berechnung musste ich den KM in 4:23min. laufen. Da ich mich weit vorne im Feld befand, war das laufen auch kein Problem und die KM waren entsprechend gut markiert. Im Schnitt lief ich 4:15/Km. Die Stecke war komplett abgesperrt und über die gesamte Strecke nur auf der Straße zu laufen. Die Beine waren erstaunlich gut und der Lauf machte riesen Spaß. Es ging durch Wohnsiedlungen und verkehrsberuhigten Straßen. Auch waren erstaunlich Laufstreckeviele Zuschauer an der Strecke. Als ich die 10Km Marke passierte lief es immer noch super und es hatte sich eine kleine Gruppe von 5-7 Mann gebildet. Am Berner Bahnhof gab es dann noch einmal ordentliche Stimmung. Als mich der Pace Läufer mit dem Ballon 1:30Std. bei Km 11 überholte, rief ich ihm noch zu er sei zu schnell was er allerdings verneinte und meinte er liege genau in der Zeit. DAS hätte mich stutzig machen sollen!!! Aber ich lies ihn laufen und blieb meinem Tempo von ~4:15/km treu. Das sollte sich allerdings als Fehler rausstellen. Als ich die Walddörfer Straße in Richtung Wandsbek unUrkunde HEK HM 2014d damit dem Ziel entgegenlief hatte ich noch die Kraft mich von der Gruppe abzusetzen und überholte noch den ein oder anderen. Super dachte ich, das wird DEIN Rennen. Als ich bei KM 19 nicht nur auf die KM Zeit sondern auch auf die gesamt Zeit schaute, bekam ich einen Schreck. Die Uhr zeigte 1:21Std und es waren noch 2 Km zu laufen!!! Wie konnte das sein? Zu keiner Zeit hatte ich meine KM Zeit überschritten, ich lang voll auf Bestzeitkurs! Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Ich hatte nicht mit einer Strecke von 21,095Km gerechnet sondern nur 20,095Km in den Zeitenrechner im Internet eingegeben. Und genau diese 4min fehlten mir nun!!! Mist, so ein Sch...!!! Jetzt konnte ich nur zu sehen das ich wenigsten die 1:30Std noch unterbieten kann. Mehr war nicht drin. Die letzten 200-300m ging es noch einmal ein bisschen bergauf und ich musste mich jetzt doch etwas quälen. Dann war es geschafft. 1:29:47Std. Na bitte wenigsten das hatte geklappt! Aber enttäuscht war ich trotzdem. Zu keiner Zeit hatte ich einen Einbruch und hätte wohl auch noch etwas schneller laufen können. Ob es zur Bestzeit gereicht hätte weiß ich nicht! Was für ein Anfängerfehler! Im Ziel gab es leider außer einer Medaille nichts, auch keine Getränke und so zog ich mich schnell um und fuhr nach Hause.

start hm wandsbek

 Fazit: Eine super Laufstrecke, nette Uhrzeit und sogar zum Teil richtig gute Stimmung an der Strecke. EIne richtig Klasse Veranstaltung!!! Einziger Wehrmutstropfen, ich fand die Zielversorgung nicht, da diese etwas versteckt hinter den Wandsbek Quarree lag. Könnte mir gut vorstellen im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Zur Homepage vom Veranstalter