banner ratzeburg26Km in 2:24:18 Std

Urkunde Ergebnisliste


RZ Lauf 2014 UrkundeKaum ist das Urlaubsfeeling von Florida vorbei, geht es schon in die neue Saison. Der Jetlag hatte mir noch ein wenig zu schaffen gemacht, aber nach 3 Wochen komplett Pause hatte ich es dann doch noch geschafft am Dienstag 1x und am Donnerstag 2x in der Mittagspause um die Alster zu laufen. Aber was soll ich sagen. Am Donnerstag war ich froh das ich die zweite Runde geschafft hatte und die Beine taten hatten noch von Dienstag Muskelkater. So stieg ich dann am Sonntagmorgen bei Thomas R. ins Auto und wir fuhren, mit noch einem Kollegen Richtung Ratzeburg zu meinem zweiten Advendslauf. Ich hatte überhaupt keine Ambitionen und wäre froh wenn ich den Lauf unbeschadet überstehen würde. Wir besuchten kurz die Eltern von Thomas, welche in Ratzeburg wohnen dann holten wir unsere Startunterlagen ab. Hier war es leider sehr voll, so das wir uns mit dem umziehen etwas beeilen mussten und ich mal wieder nicht in Ruhe meinen „Toilettengang“ schaffte, was sich später rächen sollte ;-)

Das Wetter, wir hatten -2 Grad und bewölkten Himmel mit recht frischen Wind, war OK. Ich wollte versuchen an Thomas dranzubleiben, der aber auch etwas tief stapelte, da er gerade eine Erkältung auskuriert hatte. So liefen wir im vorderen Mittelfeld pünktlich um 11:15Uhr vom Marktplatz in Ratzeburg los. Auf den ersten Kilometer war an vernünftiges laufen nicht zu denken und wir hatten einen Schnitt von über 6min/Km. Dann allmählich löste sich der „Stau“ und man konnte entspannt laufen. Ich war gespannt wie meine Oberschenkel den Lauf „annehmen“ würden und lief im lockeren Tempo immer 1-2m hinter Thomas her. An den Verpflegungsstellen bin ich dann ganz gemütlich gegangen und habe warmen Tee und ein paar Müsliecken gegessen. Danach zog ich einige Meter das Tempo an um Thomas wieder einzuholen. Dann, wie im letzten Jahr schon mal, machte meine Verdauung bei Km 16 wieder auf sich aufmerksam. Ich hatte zum Glück alles notwendige dabei ;-) und verschwand kurz hinter einer Hecke während Thomas weiter lief. Anschließend zog ich das Tempo etwas an und versuchte Thomas wieder einzuholen. Da ich aber noch knapp 10Km Zeit hatte, ließ ich es etwas ruhiger angehen. Nach gut 4,5Km hatte ich Thomas dann wieder erreicht und wir liefen gemeinsam den Rest zusammen ins Ziel. Ich fühlte mich sehr gut und meine Oberschenkel taten auch nicht so weh wie erwartet. Es war heute genau das richtige Tempo um wieder langsam ins Training einzusteigen. Thomas hatte es auch ganz gut überstanden war war zufrieden mit sich. Im Ziel trafen wir noch Joachim mit Frau und Claudia vom AMTV. Wir quatschten noch ein wenig, trennten uns dann und fuhren nach Hause.

Fazit: Nachdem ich letzte Jahr gesagt hatte nie wieder Advendslauf, war ich heute positiv überrascht. Der Lauf hatte Spaß gemacht, die Strecke kam mir nicht so uneben vor wie im letzten Jahr und das Wetter hatte auch mitgespielt. Mal sehen ob ich es ein drittes mal angehen werde!?